HEADER20180504-P1090173.jpg

Integration durch Sport

Durch Sport die gesellschaftliche Integration junger geflüchteter Männer erleichtern, das ist das Ziel unserer Arbeit in diesem Bereich. Dabei soll die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben gestärkt, das Erlernen der Sprache sowie gesellschaftlicher Werte und Strukturen vor dem Kontext des gemeinsamen Sports trainiert werden. Die gegenseitige Respektierung und Wahrung kultureller Vielfalt spielen dabei eine zentrale Rolle. 

Natürlich ist es aber auch Ziel der Arbeit, die geflüchteten Männer an den Sport heranzuführen bzw. schon vorhandene Kompetenzen weiterzuentwickeln. Unsere Aufgabe ist es dabei die Männer sozial, kulturell, sprachlich und räumlich dort abzuholen, wo sie stehen. Dies geschieht einerseits durch den Sport, andererseits aber auch durch umfangreiche sozialpädagogische Gespräche sowohl in der Gruppe als auch in Einzelsitzungen.

Integration durch Fußball: FC TOGETHER - DRK Oberhausen

Durch das disziplinierte, regelmäßige Fußballtraining werden junge geflüchtete Männer an das Vereinsleben herangeführt und integriert. Sie nehmen in diesem Zusammenhang an sozialen Veranstaltungen teil und lernen so die Sprache und näher die Werte kennen wie Disziplin, Mut, Selbständigkeit, Fleiß, Ausdauer, Fairness, sich an Regeln halten usw. Lesen Sie hier weiter.