HEADER_7.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Gesundheit und Rettung
  3. Notfalldose

Notfalldose - Hilfe aus dem Kühlschrank

Martin Götzke

Tel: 0208 / 85 900 - 18
martin.goetzke(at)drk-ob.de

Klein, handlich und super praktisch

Foto: DRK OB / K. Schubert

Aus einer Initiative der Berufsfeuerwehr Oberhausen und der Oberhausener Hilfsorganisationen heraus ist das Projekt der Oberhausener Notfalldose entstanden. Im Notfall zählt jede Sekunde. Umso wichtiger ist es für den Rettungsdienst lebensrettende Informationen schnell zur Hand zu haben. Klein und handlich enthält die Notfalldose ein Notfall-Informationsblatt, auf dem alle wichtigen Informationen über eine im Haushalt lebende Person zu finden sind. Jede weitere im Haushalt lebende Person füllt ein eigenes Info-Blatt aus. Im Notfall erfahren Helfer so die wichtigsten Informationen zu Vorerkrankungen, Allergien, die Einnahme von Medikamenten sowie die Adresse vom Hausarzt, einem eventuell vorhandenen Pflegedienst und Kontaktpersonen. Zusätzlich werden Informationen zum bevorzugten Krankenhaus, zu wichtigen operativen Eingriffen und, falls vorhanden, zum Haustier abgefragt.

Aufbewahrt wird die Notfalldose in der Innentüre des Kühlschranks. Dort kann die Dose leicht gefunden werden. Einheitliche Aufkleber auf der Innenseite der Haus- bzw. Wohnungstüre und auf der Außenseite der Kühlschranktüre weisen auf die Nutzung der Notfalldose hin.

  • So funktioniert´s
    1. Jede im Haushalt lebende Person füllt ein eigenes Info-Blatt vollständig aus (es ist trotzdem nur eine Dose nötig!)
    2. Wenn mehr als eine Person im Haushalt lebt, sollte auf dem Info-Blatt ein Foto der jeweils ausfüllenden Person kleben.
    3. Notfalldose gut sichtbar in der Kühlschranktüre platzieren
    4. Einen Hinweisaufkleber für die Nutzung der Dose auf der Außenseite der Kühlschranktüre kleben
    5. Einen Hinweisaufkleber auf die Innenseite der Haus- bzw. Wohnungstüre kleben
    6. Ihr aktueller Medikamentenplan sollte immer bei Ihren Medikamenten liegt. Achten Sie darauf, dass Ihr Notfall-Infoblatt so weit wie möglich ausgefüllt, auf dem aktuellsten Stand gehalten wird und mit Datum und Unterschrift versehen ist, bevor es in die Notfalldose gesteckt wird.
  • Notruf absetzen - So ist es richtig!

    Alarmieren Sie im Notfall oder Zweifel sofort den Rettungsdienst. Diesen erreichen Sie unter der 112!

    Dem Disponent in der Leitstelle der Feuerwehr Oberhausen beantworten Sie die 5-W-Fragen:

    1. Wo ist etwas passiert?
    2. Was ist passiert?
    3. Wie viele Verletzte gibt es?
    4. Welche Arten von Verletzungen/Erkrankungen liegen vor ?
    5. Warten Sie auf mögliche Rückfragen 

    Sollten Sie einmal irrtümlich die 112 gewählt haben, legen Sie nicht auf! Sagen Sie einfach, dass alles in Ordnung ist. Sonst muss eventuell ein Rettungsdienst losgeschickt werden, um zu prüfen, ob ein Notfall vorliegt. Sollte sich ein Notrufmissbrauch herausstellen, kann der Einsatz im schlimmsten Fall sehr teuer werden.

  • Hier ist die Notfalldose erhältlich

    Die Notfalldose wird in Oberhausen über alle am Projekt beteiligte Hilfsorganisationen vertrieben. Da das DRK Oberhausen Projektpartner ist, sind die Notfalldosen in der DRK Geschäftsstelle und in den Erste Hilfe Kursen des DRK Oberhausen erhältlich. Der Inhalt aller organisationseigenen Ausführungen ist der gleiche:

    • Ein Notfall-Infoblatt, welches durch die Feuerwehr Oberhausen zur Verfügung gestellt wird
    • Zwei Hinweisaufkleber

    Das DRK Oberhausen vertreibt die Notfalldose an folgenden Stellen:

    • DRK Kreisverband Oberhausen (Rhld.) e.V., Geschäftsstelle, Theresenstr. 14, 46049 Oberhausen
      • Zeiten zur Abholung: Montag bis Donnerstag 08:00 bis 16:00 Uhr, Freitags bis 12:00 Uhr
    • DRK Schulungsraum, Grenzstraße 30, 46045 Oberhausen (hier ist die Notfalldose nur während der Durchführung von Erste Hilfe Kursen erhältlich)
  • Kosten

    Der Kostenbeitrag je Notfalldose beträgt einmalig 4 EURO. Der Betrag ist sofort beim Erwerb der Notfalldose zu entrichten.

  • Vorträge und Informationsveranstaltungen

    Gerne führen wir für größere Gruppen auch Informationsveranstaltungen durch. Sie sind ein Sportverein, ein Wohnverein, eine größere Wohngruppe oder eine andere Gruppe, die nähere Informationen benötigt? Kontaktieren Sie uns unter nebenstehenden Kontaktdaten. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

  • Downloads