Header_lebensabend.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Wohlfahrts- und Sozialarbeit
  3. Guter Lebensabend NRW

Guter Lebensabend NRW

Vera Höger

Tel: (01 51) 55 1 66 - 434
vera.hoeger(at)drk-ob.de

Aufgrund von kulturellen oder sprachlichen Barrieren kann es für Senior*innen mit Migrationshintergrund häufig schwierig sein, Beratungs- und Pflegeangebote  in Anspruch zu nehmen. Daher soll das Projekt „Guter Lebensabend NRW“ dazu beitragen, Zugangsbarrieren abzubauen und Seniorinnen und Senioren mit Einwanderungsgeschichte sowie ihren Angehörigen den Zugang zu bestehenden Regelangeboten zu ebnen. Sie sollen dadurch in die Lage versetzt werden, die Angebote der Regelversorgung in gleichem Maße zu nutzen, wie die Seniorinnen und Senioren der Mehrheitsgesellschaft.

Zu diesem Zweck sollen neue Zugangsformen erprobt werden. Dazu zählen zum Beispiel aufsuchende Beratungsangebote in Senioreneinrichtungen für Menschen mit Einwanderungsgeschichte und die Ansprache von Multiplikatoren aus dem familiären Umfeld der Senioren. Dies kann zum Beispiel Informationsvermittlung anlässlich von Elternabenden in Kindergärten oder Schulen sein.

Insbesondere durch das Aufzeigen von Präventivangeboten soll der Eintritt der Pflegebedürftigkeit hinausgezögert bzw. der Grad der Pflegebedürftigkeit gemindert werden. Pflegende Angehörige sollen über bestehende Angebote besser informiert werden, indem sie auf die Pflegeberatungsangebote vor Ort hingewiesen und erforderlichenfalls dorthin vermittelt werden.

Zielgruppe

Die Zielgruppe des Projektes sind Senior*innen mit Einwanderungsgeschichte sowie deren Angehörige.

Alle Angebote des Projektes „Guter Lebensabend NRW“ sind kostenlos.

Wenn Sie die Unterstützung oder Beratung der Projektmitarbeiter*innen für sich oder Ihre Angehörigen wünschen, freuen wir uns, wenn Sie sich unter nebenstehenden Kontaktdaten bei uns melden.

Wir helfen Ihnen gerne!

Gefördert durch