Kassenärztlicher NotfalldienstKassenärztlicher Notfalldienst

DRK Oberhausen ist Partner im Kassenärztlichen Notfalldienst

Marco Schmidt

Leiter Einsatzdienste

Tel: 0208 / 85 900 - 50
marco.schmidt(at)drk-ob.de

Der organisierte ärztliche Notfalldienst dient der Sicherstellung einer flächendeckenden ambulanten, ärztlichen Versorgung in dringenden Fällen zu Notfalldienstzeiten. Es handelt sich um einen allgemeinen ärztlichen Notfalldienst, an dem sich Ärzt*innen aller Fachgruppen aufgrund ihrer Verpflichtungen aus der Berufsordnung beziehungsweise der Zulassung beteiligen. Damit wird gewährleistet, dass alle niedergelassenen Ärzt*innen auch außerhalb ihrer angekündigten Sprechstundenzeiten die ärztliche Versorgung sicherstellen. Die Behandlung im Notfalldienst ist der gesamten Bevölkerung zugänglich und darauf ausgerichtet, die Patient*innen bis zur nächstmöglichen ambulanten oder stationären Weiterbehandlung ärztlich zweckmäßig wie ausreichend zu versorgen.

Das DRK Oberhausen kooperiert bereits seit über vier Jahren mit der KVNO (Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein) im kassenärztlichen Notfalldienst in Oberhausen. Es wird auch über den aktuell geschlossenen Kooperationsvertrag mindestens bis 2022 diensthabende Ärzt*innen im Oberhausener Stadtgebiet mit einem Fahrdienst unterstützen. Die Unterstützung umfasst zwei entsprechend ausgestattete Fahrzeuge und den Einsatz von medizinisch qualifiziertem Fachpersonal. Neben der reinen Fahrtätigkeit kann das Personal auf entsprechende Anweisung hin auch diensthabenden Ärzt*innn bei ihrer Arbeit am Patienten unterstützen.

Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung ist rund um die Uhr unter der bundesweit einheitlichen Rufnummer 116 117 (und nur aus dem Oberhausener Stadtgebiet auch unter der Rufnummer 209310) zu erreichen.

Für weitere Fragen zu diesem Angebot wenden Sie sich bitte an die nebenstehenden Kontaktpartner.