bundesfreiwilligendienst-header-alt.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
BundesfreiwilligendienstBundes-Freiwilligen-Dienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Stellenangebote
  3. Bundesfreiwilligendienst

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Seit dem 01. Juli 2011 gibt es einen neuen Freiwilligendienst: Mit der Einführung des Bundesfreiwilligendienstes sollen die Lücken geschlossen werden, die insbesondere in sozialen Einrichtungen durch den Wegfall des Zivildienstes entstanden sind.

Im DRK engagieren sich bereits jährlich über 10.000 junge Menschen in einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ). Vor dem Hintergrund von über 40 Jahren Erfahrung in den Freiwilligendiensten und einer Vielzahl an Trägern und Einsatzstellen, bietet das DRK nun auch die Möglichkeit des Bundesfreiwilligendienstes.

Der neue Bundesfreiwilligendienst ist ganz ähnlich wie das FSJ aufgebaut sein – mit dem Unterschied, dass er Interessierten aller Altersgruppen offen steht. Er ist ein Beitrag zur Förderung des lebenslangen Lernens: Jungen Freiwilligen bietet er die Chance, sich zu orientieren, neue Kompetenzen zu erwerben und Stärken auszubauen. Ältere Freiwillige werden ermutigt, ihre bereits vorhandenen Kompetenzen sowie ihre Lebens- und Berufserfahrung einzubringen und weiterzuentwickeln.

Sie möchten sich beim DRK in Oberhausen engagieren?

In den Bereichen

 - Seniorenzentren / stationäre Altenpflege

 - Einsatzdienste / HausNotruf-Dienst (Führerschein erforderlich)

 - Einsatzdienste / MenüService (Führerschein erforderlich)

 - Einsatzdienste / Fahrdienst für Behinderte (Führerschein erforderlich)

 - Aktive Dienste / Jugendrotkreuz

bieten wir Ihnen gemäß Ihrer persönlichen Interessen und Fähigkeiten die Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeitswelt eines komplexen Hilfeleistungssystems für Menschen verschiedener Alters- und Gesundheitsstufen zu bekommen. Der BFD ist in Vollzeit zu leisten. Für Freiwillige, die älter als 27 Jahre sind, besteht die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung von mindestens 20 Stunden pro Woche.

Die Teilnehmer*innen des BFD erhalten bei uns ein einheitliches Taschengeld in Höhe von 350,00 € monatlich (bei Vollzeitbeschäftigung) und sind während ihres BFD beitragsfrei sozialversichert. Die je nach Einsatzbereich erforderliche Dienstkleidung stellen wir selbstverständlich kostenfrei zur Verfügung.

Ihren Bundesfreiwilligendienst können Sie bei uns jederzeit zum 01. eines Kalendermonats beginnen.

Für weitere Informationen und/oder Ihre Bewerbung wenden Sie sich bitte an 

Herrn Marco Schmidt (weitere Kontaktdaten siehe rechte Spalte) oder an die Freiwilligendienste.