Sie befinden sich hier:

  1. Presse
  2. Presse & Service
  3. Archiv
  4. Meldung
< Blickpunkt Ausgabe III / 2016 ist da!
19.10.2016 11:36 Alter: 2 yrs
Kategorie: News

Engelbert Strauss spendet 4.000 € an "Initiative Tu was"

Initiative "Tu was für Herz und Hirn" sieht die Anschaffung neuer Defibrillatoren für das Oberhausener Stadtgebiet vor


Der Hersteller von Berufsbeklediung und Arbeitsschutz, Engelbert Strauss, hat im Rahmen einer Feierstunde rund um die Storeeröffnung am CentrO Oberhausen, einen Spendencheck in Höhe von 4.000 € an die Oberhausener Initiative "TuWas für Herz und Hirn" überreicht. Mit großer Freude haben die Vertreter der Initiative, Dr. med Roland Issel, Martin Götzke (Leiter der Aktiven Dienste beim DRK Oberhausen) und den Stadtvertreter, Apostolos Tsalastras, den Spendencheck entgegengenommen. Es steht bereits fest, dass von der Spende neue Defibrillatoren für das Oberhausener Stadtgebiet angeschafft werden sollen, um in der Zukunft der Entstehung eines flächendeckenden Netzes der lebenswichtigen Defibrillatoren im Oberhausener Stadtgebiet näher zu kommen.

Die Oberhausener Initiative „TuWas" wurde 2012 ins Leben gerufen. Die Kampagne verfolgt das Ziel, die Überlebensrate nach einem Herz-Kreislauf- Stillstand nachhaltig zu erhöhen. Möglichst viele Mitbürger sollen in die Lage versetzt werden, Erste Hilfe zu leisten und im Ernstfall unverzüglich mit einer Reanimation zu beginnen. Denn sofort durchgeführte lebenserhaltende Basismaßnahmen ermögli­chen im Falle des Herzstillstandes Leben zu retten und schwere Hirnschäden zu vermeiden.

Die Initiative möchte an öffentlichen Plätzen und Stellen, an de­nen sich viele Menschen aufhalten, die benötigten Geräte und die zugehörigen Reanimations-Kurse durch Spenden finanzieren. Dazu wurde ein Spen­denkonto beim Deutschen Roten Kreuz eingerichtet:

Stadtsparkasse Oberhausen - BLZ: 365 500 00 - Konto: 53 22 35 25 -Stichwort: Tu was - Initiative für Herz und Hirn