bühnenbild.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Wohlfahrts- und Sozialarbeit
  3. Wohlfahrt hilft

Wohlfahrt hilft

Tel. 0800 9380000
wohlfahrthilft(at)drk-ob.de
Fax. (0208) 79053 – 309

Wohlfahrt hilft - Gemeinsam für Oberhausen

Was ist die Aktion „Wohlfahrt hilft“?

Die Aktion „Wohlfahrt hilft“ ist eine Corona-Hilfsaktion der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände in Oberhausen. Dazu zählen die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk, die Jüdische Gemeinde sowie der Paritätische Wohlfahrtsverband. Herzstück der Aktion ist eine Telefon-Hotline, die soziale Kontakte und Hilfsangebote für die Menschen in Oberhausen vermittelt. Zusätzlich können Lebensmitteleinkäufe getätigt werden.

Wer kann sich an das Hilfe-Telefon wenden?

An das Hilfe-Telefon kann sich jeder wenden, der durch die Corona-Pandemie auf Hilfe angewiesen ist. Dies kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn Sie sich durch den Wegfall von sozialen Kontakten und Veranstaltungen einsam fühlen und sich jemanden wünschen, der ein offenes Ohr hat. Auch wenn Sie Hilfe benötigen oder Fragen haben, sind wir für Sie da und vermitteln Hilfsangebote. Für Menschen, die ihr Zuhause nicht mehr verlassen können und niemanden haben, der für Sie einkaufen gehen kann, übernehmen wir die Lebensmitteleinkäufe.

Wann ist das Hilfe-Telefon zu erreichen?

Das Hilfe-Telefon ist montags bis freitags in der Zeit von 8-17 Uhr erreichbar. Bestellungen sind in der Zeit von 8-11 Uhr möglich.

Ist ein Anruf beim Hilfe-Telefon mit Kosten verbunden?

Nein, der Anruf beim Hilfe-Telefon ist kostenlos. Auch die Vermittlung von sozialen Kontakten und Hilfsangeboten ist für Sie kostenfrei. Bei der Lebensmittellieferung fallen lediglich die Kosten für die Lebensmittel an.

Wie läuft eine Lebensmittelbestellung ab?

Lebensmitteleinkäufe bieten wir für alldiejenigen Menschen an, die aufgrund von Quarantäne oder Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe selbst nicht einkaufen gehen können, und auch niemanden in ihrer Verwandtschaft oder ihrem Bekanntenkreis haben, der die Einkäufe für sie erledigen kann.
Bestellt werden kann aus einer festgelegten Bestellliste mit über 80 Artikeln des alltäglichen Lebens. Dazu zählen Lebensmittel, Getränke, Hygieneartikel und Tierbedarf. Bestellungen sind über die Hotline, per E-Mail oder per Fax möglich. Die Lebensmittel werden am nächsten Tag (freitags für montags) zu Ihnen nach Hause geliefert. Um eine Ansteckung zu vermeiden, erfolgen die Bestellungen bargeldlos mittels Lastschriftverfahren. Auch die Lieferung erfolgt kontaktlos. Der Lieferant klingelt und stellt die Lebensmittel vor der Haustüre ab.

Wie kann das Hilfe-Telefon soziale Kontakte ersetzen?

Wir vermitteln Sie mit Ansprechpersonen, die Ihnen per Anruf, Chat oder Video die Einsamkeit nehmen und Ihnen bei Fragen zur Seite stehen.

Kann man bei der Aktion ehrenamtlich mithelfen?

Ehrenamtliche Helfer sind immer willkommen! Sie können uns bei der Verteilung der Lebensmittel oder als Ansprechpartner und sozialer Kontakt für die Hilfesuchenden dienen.

Lebensmittelbestellungen

Den Bestellschein samt Einkaufsliste können Sie unter folgendem Link downloaden:

Bestellschein

Hinweise zur Bestellung: Bitte füllen Sie in den gelb hinterlegten Feldern auf der ersten Seite Ihre Bestellerdaten aus. Diese werden automatisch in das SEPA-Mandat und den Bestellschein, der sich im zweiten Reiter der Datei befindet, übernommen. Sollte der Kontoinhaber oder die Lieferadresse abweichen, müssen die Änderungen manuell eingetragen werden.
Bitte füllen Sie danach im Bestellschein Ihre Bestellung mit der jeweils gewünschten Produktanzahl in den rot hinterlegten Feldern aus. Der Gesamtbetrag wird automatisch errechnet und in das SEPA-Mandat übernommen. Wenn Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen möchten, können Sie Ihren Betrag gerne im dafür vorgesehen Feld unterhalb der Gesamtkosten im Bestellschein aufrunden. 
Die gespeicherte Datei können Sie per E-Mail bis 11 Uhr für den Folgetag an wohlfahrthilft@drk-ob.de senden.